Coverstory 1610 MAG 1610

Warum Lenovo für Hana-Landschaften?

interview with 2 persons
Geschrieben von Roland Goll, Lenovo

Lenovo System x und SAP arbeiten seit Jahren zusammen, um gemeinsamen Kunden innovative IT-Lösungen zu liefern. Bereits mit der Marktverfügbarkeit der ersten SAP-In-memory-Lösung 2006 hat Lenovo damit begonnen, In-memory-Systeme für SAP-Kunden zu liefern.

Gemeinsam mit dem SAP-Entwicklungsteam haben wir von Beginn an Entwicklungen und Kundenprojekte zu SAP Hana erfolgreich umgesetzt. Mit der Erfahrung und der x6-Technologie von Lenovo SAP Hana Appliances und Hana-TDI-Lösungen ist Lenovo ein wichtiger, verlässlicher Partner von SAP und seinen Kunden.

Daher verfügt Lenovo derzeit über eines der größten Portfolios an SAP-zertifizierten Lösungen für Hana. Die Lenovo-Lösungen für Hana basieren auf hochwertigen Lenovo-X6-Servern, die für besonders hohe Enterprise-Computing-Anforderungen und insbesondere für sehr großen Memory-Bedarf sowie mainframevergleichbare Zuverlässigkeit entwickelt wurden.

screenshot-2016-12-02-um-14-12-54Durch die herausragenden RAS-­Features werden nicht nur ungeplante Ausfallzeiten vermieden; Möglichkeiten wie Rolling Firmware Update (Updates ohne Beeinträchtigung der Perfor­mance) sowie das modulare Design reduzieren auch die geplanten Downtimes auf ein Minimum.

Hohe Energieeffizienz, einfache Implementierung und Systemmanagement-Werkzeuge zur Erzielung geringer Gesamtbetriebskosten ergänzt durch ein umfassendes Angebot an Service- und Supportdienstleistungen von Lenovo runden das Angebot für Hana ab.

Welche Vorteile bietet Lenovo noch?

Der Vorteil der Lenovo-Lösung für den Kunden ist die nahezu unbeschränkte Skalierbarkeit der Systeme auf der Basis der einfach zu erweiternden Building Blocks.

Auf Basis der x3850/x3950-Server können sie mit „scale up“ von 126 GB bis 12 TB in einem System wachsen und mit „scale out“ für analytische SAP-Anwendungsszenarien auf Basis der 4-TB-Knoten auf bis zu 376 TB.

Bei Lenovo sind für die Erweiterung der Appliance-Lösung keine aufwändigen Netzwerk- und SAN-Infrastrukturen nötig.

Sie profitieren von einer einheitlichen und einfach zu bedienenden Systemlandschaft. Dadurch reduzieren sich Komplexität und Kosten der zukünftigen Hana-Umgebung.

Auf Basis dieser Server betreiben Sie auch die Lenovo-Lösungen für SAP Hana Tailored Datacenter Inte­gration (TDI).

Eine weitere Wahlmöglichkeit bietet Lenovo mit der Hana Certified Enterprise-Storage-Lösung. Auf Basis der x3650 Server und der Suse-Enterprise-Storage-Lösung haben Sie alle Möglichkeiten hinsichtlich Wachstum, Performance und Verfügbarkeit.

Über den Autor

Roland Goll, Lenovo

Roland Goll ist Leiter SAP Sales Central Region der Lenovo Deutschland GmbH

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2