MAG 1610 Personal

Unkonventionelle Software für die neue Arbeitswelt

[shutterstock.com:576884212, Vintage Tone]
[shutterstock.com:576884212, Vintage Tone]
Geschrieben von E-3 Magazin

Im Zuge der technologischen Transformation sind innovative IT-Lösungen in diesem Jahr nicht nur im Bereich der Personaladministration gefragt. Sie eröffnen neue Möglichkeiten in der Personalentwicklung, im Recruiting und im Wissensmanagement.

Zu welchen Leistungen moderne Personalsoftware mittlerweile imstande ist, zeigen Aussteller wie Persis, Tisoware, SIS Evosoft EDV, Workflow EDV und Schuhfried.

So präsentiert unter anderem das inhabergeführte Software-Unternehmen Rexx Systems seine Softwarelösungen, die von der Personalverwaltung mit digitaler Akte über Talentmanagement bis hin zu hoch­integrierten HR-Management-Systemen (HRIS) reichen.

Gründerszene

Neben den alten Hasen im Software-Geschäft gibt die Personal Austria in diesem Jahr auch der Jungunternehmerszene eine Plattform, die der Workforce der Zukunft mit innovativen und unkonventionellen Produkten Rechnung tragen möchte.

So stellt Stan Krause, Geschäftsführer von Netzinkubator Software, seine Software FIRElease auf der Start-up-Stage vor.

Mit diesem Produkt ist es möglich, Personaldispositionen in Echtzeit vorzunehmen. Damit sollen verspätete Verfügbarkeitsanzeigen der Vergangenheit angehören.

Corporate Learning & Working

Auch im Weiterbildungsbereich ist die Digitalisierung längst angekommen und sorgt für massive Veränderungen.

Im neuen Sonderbereich Corporate Learning & Working sorgen mit Prof. Winfried Sommer und Prof. Uwe Beck zwei Professional-Learning-Experten für ein hochkarätiges Programm.

Wie Unternehmen ihr Management innerhalb des gesamten Recruiting- und Onboarding-Prozesses optimieren können, erklärt Christoph Schmidt-Mårtensson, Gründer und Geschäftsführer des Medienunternehmens Create.21st century.

Netzwerken

Up to date: Justitia

Neben seiner Vielzahl an Benefits, wie der Prozessbeschleunigung und Erleichterung des Arbeitsalltags, bringt IT-basiertes Personalmanagement auch Schwierigkeiten mit sich – man denke nur an die heftigen Debatten in puncto Datenschutz.

Solide Kenntnisse im Arbeitsrecht und den wichtigsten aktuellen Verordnungen sollte also jeder Personalist vorweisen können.

Daher halten Rechtsexperten das Messepublikum mit Updates zu arbeitsrechtlichen Neuregelungen und aktuellen Urteilen auf der neuen Plattform HR & Law in Sachen Justitia auf dem Laufenden.

Zur Datensicherheit und den neusten EU-Anforderungen referieren zum Beispiel die beiden Rechtsanwälte Oliver Walther und Gerold Pawelka.

Als Hauptredner der Veranstaltung stehen bereits „Business-Angelina“ Selma Prodanovic, Wolfgang Mazal, Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Wien, sowie der ehemalige österreichische Skisprungtrainer Alexander Pointner fest.

Beauty-Contest

Unter dem Titel „Unternehmen im Beau­ty-Contest“ trägt der österreichische Arbeitsmarkservice mit einer Podiumsdiskussion zum Programm bei.

Johannes Kopf, Vorstand des AMS Österreich, Ekkehard Veser, Geschäftsführer DACH bei Kununu, und Brigitte Kosits, Expertin für Employer Branding, diskutieren über das Thema Bewertungsplattformen und erörtern, wie Unternehmen mit den anonymen Benotungen von Kununu und Co. umgehen sollten.

Netzwerken gehört zu einem der wichtigsten To-dos auf einer Messe. Gezielte Möglichkeiten zum Aufbau neuer Kontakte bieten sich etwa in den Diskussionsrunden am MeetingPoint oder am traditionellen Ausstellerabend.

Letzterer öffnet sich anlässlich des 15. Jubiläums der Personal Austria in diesem Jahr auch Messebesuchern und interessierten Berufskollegen.

Diese haben am Abend des ersten Messetages die einmalige Gelegenheit, im besonderen Ambiente des Wiener Wachsfigurenkabinetts Madame Tussauds zu feiern und neue Kontakte zu knüpfen.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2