Das-Letzte-Satire

Die Liebe der SAP-Bestandskunden

SAP verspricht ein goldenes Zeitalter für alle. Naturgemäß sind alle geblendet und wie in „Die Liebe der Danae“ hatte auch Professor Hasso Plattner anfangs gute Chancen.

Zeus will die schöne Danae erobern. Auf seiner Liste finden sich schon Alkmene, Europa, Leda und Semele. Mit einem Versprechen auf viel Gold will er Danae gewinnen.

Fast scheint es, als ob der Plan gelingt, letztendlich verliebt sich Danae in den Falschen, aber richtigen Midas und Zeus zieht sich mit all seinem Gold in den Olymp zurück.

SAP will die Bestandskunden mit neuen, glänzenden Ideen abermals erobern. R/3 war ein gewaltiger Erfolg. ECC 6.0 aus Walldorf ist weltweit zum ERP-Standard geworden.

ad_banner

Wie Zeus mit Alkmene, Europa, Leda und Semele noch nicht das Auslangen fand und ständig nach neuen Eroberungen Ausschau hielt, will sich auch SAP nicht mit ERP zufriedengeben.

In der Richard-Strauss-Oper ist es Midas, bei SAP ist es Hana. Alles, was Midas berührt, wird zu Gold. Alles, was durch Hana erfolgt, passiert in Echtzeit.

„Ich will alles wissen und das sofort“ ist nach Vorstellung der SAP der neue Goldstandard. Und SAP verspricht noch mehr: neben einer In-memory-Computing-Plattform auch noch Mobile und Cloud Computing.

Zeus will Danae mit allen Mitteln erobern und Professor Hasso Plattner und seine SAP versuchen ebenfalls, die Bestandskunden abermals für sich zu gewinnen. Die Liebe der Danae und der Bestandskunden ist viel wert.

Danae emanzipiert sich und verliebt sich in den armen Eseltreiber Midas, nachdem dieser von seinem Fluch – alles, was er berührt, wird zu Gold – durch Zeus wieder befreit wurde.

So erzählt Richard Strauss die Mythe aus dem antiken Griechenland. Er selbst bezeichnete seine Oper als „heitere Mythologie in drei Akten“.

Für die SAP-Bestandskunden ist der aktuelle Akt alles andere als heiter und fröhlich: In-memory, Mobile und Cloud Computing sind Zwangsmaßnahmen der SAP und kein Kunde wählt Hana aus Liebe zu Hasso Plattner.

Es ist das notwendige Übel einer Abhängigkeit vom IT-Lieferanten. Die Liebe der Bestandskunden gilt dem einfachen, verlässlichen, adäquaten ERP-System.

Die Digitalisierung der Wirtschaft ist Herausforderung genug. IoT bietet mehr als genug Chancen.

Kein SAP-Bestandskunde will sich in diesen Zeiten mit verschärften Lizenzregeln, singulären Datenbanken, überteuertem Cloud Computing und mehr ärgern und ablenken.

SAP redet von Open Source und verurteilt die Bestandskunden zur Hana-Plattform – ohne Alternativen!

Platzgummer Zeus

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.