Die Meinung der SAP-Community E-Commerce Kolumne MAG 1609

Informieren Sie sich doch mal offline

Shopping Cart and Stars
Geschrieben von Michael Kramer, IBM

Alles lässt sich nicht online durchführen. Ein Messebesuch lässt sich nicht in die digitalen Medien verschieben. So hat sich etwa die DMexco (14. bis 15. September, Köln) zum Schaufenster der digitalen Transformation entwickelt.

Wir erleben in der IT im Moment eine kleine Revolution. Immer mehr analoge Daten können technisch in digitale umgewandelt werden. Das ermöglicht nicht nur die Verbesserung von bestehenden Geschäftsmodellen, sondern vor allem die Schaffung von neuen.

Schumpeter lässt grüßen: Baue Neues durch Zerstören des Alten.

Die Revolution findet in sichtbaren Schritten statt: durch die Integration von mobilen Komponenten jeglicher Art, M2M-Kommunikation und die Analyse der gewonnenen Daten über Big-Data-Verfahren, gerne in-memory.

Damit optimieren Sie die internen Abläufe, die Produktion und die Kommunikation zu Ihren Geschäftspartnern. Noch jung dagegen ist die Integration von Social Media.

Hier geht es um Ihre ehemaligen, bisherigen und zukünftigen Kunden.

  • Wo und wie sollen sie kaufen, wie kaufen sie tatsächlich?
  • Wie nehmen sie Ihr Unternehmen wahr?
  • Wie reagieren Sie als Unternehmen schnell auf Trends und wie erkennen Sie Chancen?
  • Wie finden Sie heraus, was Ihre Kunden wollen, und über welche Kanäle verkaufen Sie es Ihren Kunden?
  • Wieso eigentlich Trends?

Mit dem demografischen Wandel haben wir es zunehmend mit Kunden zu tun, die soziale Netzwerke zur Entscheidungsfindung heranziehen und deren Entscheidungen anderen Regeln folgen. Dazu kommt die zunehmende Volatilität in der weltweiten Warenproduktion und dem Vertrieb.

Die digitale Transformation setzt die Voraussetzungen Ihres Unternehmens für die für Sie wichtigen Trends um. Meist geht es zu Beginn um IT-bezogene Prozesse wie die Integration aller für Sie relevanten Marktteilnehmer, also Kunden, Lieferanten und eigene Mitarbeiter. Diese müssen nahtlos, auf allen Medien und verlustfrei Daten online und offline austauschen können.

Die Erfahrung der Unternehmen, die Sie bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens unterstützen, ist erst einmal unabhängig von Ihrer ERP-Plattform. Sie werden diese Anbieter eher selten auf den etablierten SAP-Kundenveranstaltungen sehen. Bei der DMexco stellen ca. 900 spezialisierte Unternehmen aus.

Aussteller gehen unterschiedliche Wege

SAP vereint neben der eigenen Präsentation von Hybris 13 Partner auf seinem Stand. Darunter ist auch EXC.IO, das zu IBM gehört.

IBM ist mit drei Partnern auf dem eigenen Stand vertreten und mit zahlreichen Partnern. Die Preispolitik des Veranstalters ist ungewöhnlich:

Bis zum 15. August waren die Tickets kostenfrei, seitdem steigt der Preis pro Woche um 100 Euro an. Hier unterscheiden sich Online und Offline dann doch.

Über den Autor

Michael Kramer, IBM

Michael Kramer ist Channel Sales Leader DACH bei Cognitive Engagement Solutions - Watson Commerce & Marketing.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2