MAG 1606 SAPanoptikum & Short Facts

SoHoP

[shutterstock.com:618880562, spainter_vfx]
[shutterstock.com:618880562, spainter_vfx]
Geschrieben von E-3 Magazin

SAP Release Note 2218464 Version 31 vom 11. Mai dieses Jahres bringt die Erlösung – SoH ist für IBM Power freigegeben. Nach BW gibt es jetzt auch für die Business Suite eine kraftvolle Alternative zu Xeon.

Die SAP-Community weiß schon lange, dass IBMs Power-Prozessor für die Datenbankarchitektur von Hana wesentlich besser geeignet ist als Intels Xeon-Prozessor.

Diese Tatsache beruht auf dem Umstand, dass IBM seinen Prozessor speziell für Big-Data-Anwendungen konzipiert hat, somit kann Power die Anforderungen einer In-memory-Computing-Datenbank nahezu optimal erfüllen.

Während Intel mit dem Xeon-Prozessor einen Prozessor für allgemeine Anforderungen – von der Textverarbeitung bis zur Videobearbeitung – konzipieren musste. Hier ist naturgemäß der Spezialist (IBM) dem Universalisten (Intel) überlegen.

Seit mehr als einem Jahr bewährt sich IBM Power auf Hana mit SAP Business Warehouse. Die Leistungsdaten sind ex­trem beeindruckend und lassen vergleichbare Intel-Konfigurationen weit hinter sich, sodass auch das Preis-Leistungs-Verhältnis zugunsten von IBM ausgeht.

Warum „Power on Hana“ (PoH) für BW ein durchschlagender Erfolg wurde, aber SAP lange Zeit die Zertifizierung für SoH (SAP Business Suite on Hana) verweigerte, kann nur schwer technisch erklärt werden.

Viel wahrscheinlicher ist eine Art Protektionismus für Intel und damit scheint die Entscheidung zur Freigabe eine politische gewesen zu sein. Mit der SAP Service Note ist jetzt offiziell, was vorher schon viele SAP-Bestandskunden in PoCs (Proof of Concepts) evaluierten, „Suite on Hana on Power“ funktioniert!

Damit stellt die SAP Service Note vom 11. Mai dieses Jahres die simple Frage: Sie verwenden Hana SPS 11 oder neuer, das auf einem IBM Power System installiert ist, und möchten wissen, welche Produkte Sie auf dieser Installation ausführen können?

Und weiter heißt es:

„Die SAP-Hana-Plattform ist eine häufig verwendete Datenbank-, Anwendungs- und Entwicklungsplattform für viele Anwendungsfälle und Geschäftsszenarien. Es werden nur bestimmte Softwarekomponenten, Produkte und Add-ons unterstützt, wenn die Hana-Datenbank auf der IBM-Power-Systems-Architektur ausgeführt wird.“

SAP-Hinweis 2218464 Version 31 gilt nur für SAP-Hana-Installationen, bei denen die SAP-Hana-Datenbank auf einem IBM-Power-System installiert ist. Dies gilt unabhängig von der verwendeten SAP-Hana-Client-Plattform.

Im Folgenden wird aufgelistet, welche Softwarekomponenten, Produkte, Add-ons und deren Mindest-Releases für die Ausführung auf Hana (SPS 11 oder höher) unterstützt werden. Bei den genannten Produkt-, Softwarekomponenten- und Add-on-Releases handelt es sich um Mindest-Releases.

Ab dem genannten Release kann die PAM (Product Availability Matrix) wie gewohnt für die nachfolgend aufgeführten Produkte, Softwarekomponenten und Add-ons und deren Nachfolger nutzen:

  • ERP 6.0 EHP 7
  • SRM 7.0 EHP 3
  • CRM 7.0 EHP 3
  • SCM 7.0 EHP 4

Weiters ist auf Power freigegeben:

  • Business Warehouse powered by SAP Hana (EHP 1 für NetWeaver Business Warehouse 7.3 powered by Hana)
  • Business Warehouse 7.4 powered by Hana
  • BI Java 7.40 für Hana

Die folgenden SAP-Tools, die für EHP 1 für NetWeaver Business Warehouse 7.3, Business Warehouse 7.4 powered by Hana und BI Java 7.40 freigegeben sind: Nearline Storage in Verbindung mit SAP Business Warehouse und BI Java, Business Intelligence in Verbindung mit SAP Business Warehouse und BI Java; dazu gehören Business Warehouse 7.5, Edition für SAP Hana.

Sowie:

  • BusinessObjects Business Intelligence
  • Cost and Revenue Allocation for Financial Products
  • Customer Activity Repository
  • Paket Retail-Anwendungen
  • SAP-Gateway
  • Global Trade Services
  • Data-Warehousing-Grundlagen für SAP Hana
  • Hana Dynamic Tiering
  • Hana Smart Data Integration
  • Hana Spatial
  • Master Data Governance
  • Liquidity Risk Management
  • Smart Business foundation component
  • SAP Solution Manager
  • Transportation Management und Transportation Resource Planning

Die genauen Releasestände und Abhängigkeiten sind in der Service Note beschrieben.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2