MAG 1605 Personal

IT-Leiter verdienen am besten

2016
Geschrieben von E-3 Magazin

Wer bezieht die höchsten Gehälter in der IT-Wirtschaft? Laut einer aktuellen Vergütungsanalyse verdient der IT-Leiter mit Personalverantwortung über 125.400 Euro.

Die Hamburger Vergütungsberatung Compensation Partner untersuchte 15.497 Gehaltsdaten von Fach- und Führungskräften in der IT. IT-Projektleiter gehören zu den Top-Verdienern bei den Fachkräften ohne Personalverantwortung.

Sie liegen mit einem Jahreseinkommen von 67.677 Euro auf Rang eins. Mit einem Gehalt von 66.795 Euro folgen SAP-Berater. IT-Leiter liegen mit 65.426 Euro auf Platz drei. Zu den Top 5 der am besten verdienenden IT-Fachkräfte gehören außerdem Mitarbeiter in der IT-Sicherheit. Sie beziehen 64.230 Euro im Jahr. Der IT-Consultant folgt mit einem Jahreseinkommen von 60.541 Euro.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei IT-Führungskräften. Hier befindet sich der IT-Leiter mit einem Jahreseinkommen von 125.405 Euro an der Gehaltsspitze. Der SAP-Berater erreicht mit 112.809 Euro den zweiten Platz.

Anzeige

 
 

IT-Security-Experten in Führungspositionen liegen bei einem Jahresgehalt von 109.694 Euro. Danach folgen ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem IT-Consulting (99.893 Euro) und der Frontendentwicklung (97.449 Euro).

In den oberen Gehaltsregionen bekommen fast alle Führungskräfte der analysierten Berufsgruppen ein Gehalt im sechsstelligen Bereich.

Im Zuge der Industrialisierung 4.0 und der zunehmenden Digitalisierung steigt die Nachfrage für Datenschutz und IT-Sicherheit stark an. Dies begründet die hohen Jahresgehälter von 64.230 Euro bei Fachkräften und 109.694 Euro bei Führungskräften.

„Wir rechnen mit einem kontinuierlichen Anstieg der Gehälter im Bereich der IT-Sicherheit für Fach- und Führungskräfte“

sagt Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Gut bezahlte SAP-Berater

Die hohe Vergütung des SAP-Beraters zeigt die Relevanz und Komplexität der speziellen Software.

„SAP-Berater nehmen die Schnittstelle zwischen technischem Produkt und den Fachabteilungen ein. Das Verständnis und die Vermittlung der Softwarelösungen werden entsprechend hoch vergütet, da sie je nach Geschäftsbereich für umsatzrelevante Abläufe zum Einsatz kommt“

so Böger abschließend.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2