MAG 1507

Neue Fähigkeiten sind gefragt

2015 xxx
Geschrieben von E-3 Archiv

Das Internet der Dinge wird nicht nur die automatische Steuerung der angebundenen Maschinen fördern. Neue Berufsfelder, wie das des Cyber Security Officer, erfordern neue Qualifikationen. Dazu braucht es auch die Unterstützung staatlicher und privater Institutionen für die Aus- und Weiterbildung.

Mit dem Vormarsch des Internets der Dinge bzw. Industrie 4.0 wird es denkbar, dass über kurz oder lang bestimmte Transaktionen nicht mehr von Menschenhand, sondern von Maschinen untereinander ausgeführt werden.

In bestimmten Bereichen wie z. B. der Instandhaltung wird das Bild des Mitarbeiters mit dem Schraubenschlüssel in der Hand vielleicht Seltenheitswert bekommen.

Wartungsarbeiten übernehmen dann die Maschinen, Aggregate und technischen Vorrichtungen größtenteils selbst. Dem Mitarbeiter kommt nur noch eine überwachende Funktion zu, um in einem wie auch immer gearteten Notfall schnell von außen eingreifen zu können.

Zum „Jobkiller“, wie hier und da bereits gemutmaßt, wird das Internet der Dinge meiner Meinung nach dennoch nicht. Vielleicht ist eher das Gegenteil der Fall.

Durch die Verbindung der Maschinen einerseits untereinander und andererseits mit der IT entsteht eine immense Fülle an Echtzeitdaten, die über Internet-of-Things-Plattformen in den Unternehmen zusammenlaufen werden.

Eine wahre Welle an Informationen, die neue Ansätze notwendig macht, um die Daten auszuwerten und vor allem nutzenstiftend zu bewerten. Allein schon aus diesem Grund liegt es nahe, dass sich teilweise ganz neue Berufsbilder und damit verbunden neue Ausbildungsstandards herauskristallisieren.

In diesem Bereich ist aktuell vieles in Bewegung. Dazu gehört auch, dass Hochschulen und berufsbildende Institutionen bereits damit beginnen, ihre Lehrpläne an die neuen Anforderungen und Möglichkeiten anzupassen.

Innovative Berufsfelder entwickeln sich

Doch wir müssen nicht auf die Absolventen der teilweise noch zu definierenden Studien- und Ausbildungsgänge warten. Industrie 4.0 führt schon heute in manchen Unternehmen dazu, dass z. B. das Berufsbild eines Cyber Security Officer entworfen und bereits nach entsprechenden Bewerbern gesucht wird.

Sind doch in einer hybriden Welt, wie sie durch das Internet der Dinge und zukünftige Geschäftsbeziehungen per Cloud Computing entsteht, u. a. Fähigkeiten und praktisches Wissen rund um Datenschutz und Datensicherheit eine gefragte Kernkompetenz.

Die entsprechenden Spezialisten zu finden wird erleichtert, da die Vertreter der Internet-Generation ihre Lehrpläne, Prüfungsergebnisse, Qualifikationen etc. online zugänglich machen und so schon frühzeitig als potenzielle Mitarbeiter für ein neues oder gar erst zu definierendes Berufsfeld interessant werden.

Zu einem dieser Bereiche könnten sich z. B. die Aktivitäten rund um den 3D-Druck entwickeln. Eine Technik, die wohl die Fertigung z. B. von Prototypen oder Aggregaten nachhaltig beeinflussen wird.

Auf die Fertigung generell bezogen, kann auch das Thema Arbeitszeitflexibilität in Zukunft vermehrt in den Fokus rücken. Indem sich z. B. bestehende Schichtmodelle noch stärker an eine nachfrageorientierte Produktion anpassen lassen.

Denkbar sind auch neue Profile im Einkauf, wenn über die Netzwerke einer Internet-of-Things-Plattform entsprechende Prozesse angestoßen werden, bei denen Angebote nicht mehr im direkten Kontakt verhandelt, sondern über eine Art von Auktion in einem größeren Pool gewissermaßen ersteigert werden können.

Gedankenspiele zu Customizing

Ob bereits real oder noch visionär, sicher ist, dass das Internet der Dinge eine Vielzahl von Geschäftsprozessen nachhaltig beeinflussen wird. Auf die IT bezogen wurden bislang zusätzliche Systeme wie z. B. eine neue Geschäftseinheit mittels klassischem Blueprint in eine bestehende Unternehmens-IT eingebunden.

Vielleicht ist auch der Tag nicht mehr fern, an dem Software-Applikationen im Internet bereitgestellt werden, die dann nur noch sinnvoll miteinander verbunden werden müssen.

Software-as-a-Service-Modelle sind hier ein erster Schritt, auf dem aufgebaut werden kann. Hier wird die Schnittstellenthematik eine wichtige Rolle spielen.

Auch wenn diese Art von Überlegungen zum Thema Customizing bislang noch reine Gedankenspiele sind.

Die DSAG wird die kommenden Entwicklungen bei ihren Mitgliedsunternehmen aufmerksam beobachten und gemeinsam mit SAP daran arbeiten, dass die DACH-Region als Industriestandort in Sachen Internet of Things mit eine führende Rolle spielt.

Über den Autor

E-3 Archiv

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Alten Webseite die bisher noch keinem Autor zugeordnet wurden. Dies wird mit der Zeit passieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2