MAG 1507

Digital Transformation & Digital Simplicity

2015 xxx
Geschrieben von E-3 Archiv

Ein Chief Digital Officer sollte Besseres zu tun haben, als CRM-Lizenzen aus der Wolke für ein paar Dollar anzupreisen – so geschehen auf der SAP-Hausmesse Sapphire in Orlando dieses Jahr. Resümee: SAP produziert wieder einmal spektakuläre Software, hat aber vom wirklichen Leben nicht viel verstanden.

Man kann es nicht oft genug sagen: Transformationsprozesse und ein Paradigmenwechsel in der IT sind betriebswirtschaftliche und organisatorische Praxis.

Ein wenig scheint davon auch SAP mitbekommen zu haben. Seit ein paar Monaten gibt es bei den Walldorfern einen CDO, Chief Digital Officer. Dieser bemüht sich jedoch nicht um eine Digital Transformation von Use und Business Cases, sondern meint, mit Cloud Computing bereits alle Probleme gelöst zu haben.

Was für ein Irrtum! Run simple, lieber CDO!

Wieder einmal produziert man bei SAP ganz hervorragende Software und hat gleichzeitig keine Ahnung vom Markt. Die Ingenieurskunst und das IT-Wissen sind vorhanden. Aber das billige Gerede über vermeintliche IT-Trends ist peinlich und verräterisch: SAP hat keine Ahnung!

Wie heißt es bei SAP-Chef Bill McDermott? „Run Simple.“ Ja, lieber Bill, aber so „simple“ sind die Aufbau- und Ablauforganisationen deiner Bestandskunden nicht. Use und Business Cases mit und ohne Hana sollen intuitiv zu bedienen sein. Die Algorithmen selbst werden aber niemals „simple“ sein. Richtig müsste es heißen: Digital Simplicity.

Industrie 4.0? Die Analysten von Gartner betonten auf der CIO-Konferenz Mitte Mai in München folgerichtig: Es wird auch eine Industrie 5.0 geben! Man sollte sich also davor in Acht nehmen, kurzfristigen und lauten Schlagworten hinterherzulaufen.

Was heute noch überzeugend und aufregend klingt, kann morgen schon eine Sackgasse sein. Aber warten ist keine Option, sagten die Gartner-Analysten auch – und wir brauchen eine Fehlerkultur, also das Hineinlaufen in die Sackgasse muss akzeptiert werden.

SAP sollte von dem intensiven Gebrauch vergänglicher Modewörter Abstand nehmen und hinter die Kulissen und auf die Bestandskunden schauen. Dort findet eine Digital Transformation statt, die eine Digital Simplicity braucht.

Wie vieles im Leben hat auch Digital Transformation zwei Seiten: eine revolutionäre Ausprägung, die getrieben wird durch die teils dramatischen Veränderungen in der IT; eine evolutionäre Ausprägung, die auf der Globalisierung von Geschäftsprozessen und Beziehungen beruht.

Die Technik ist fast immer disruptiv und kommt in Wellen – Gartner sprach bereits vor zwei Jahren vom Digital Tsunami! Aufbau- und Ablauforganisationen bei SAP-Bestandskunden lassen sich mit ihren komplexen Prozessen und Beziehungen oft nur schrittweise und evolutionär ändern – auch wenn Bill McDermott mantraartig „Run Simple“ predigt.

Digital Transformation ist ein Megatrend und Paradigmenwechsel. Digital Simplicity eine intellektuelle, organisatorische und komplexe Herausforderung. Mittels Digital Simplicity soll es gelingen, Geschäftsprozesse nach außen zu konsolidieren und zu simplifizieren – nach innen werden die Prozesse aufgrund der technischen Möglichkeiten wahrscheinlich komplexer, siehe Hana und die ganze Funktionsvielfalt von PAL (SAP Hana Predictive Analysis Library), CDS (Core Data Services) und BFL (Business Function Library).

Digital Simplicity kann also per Definition eben nicht „Run Simple“ sein. Hier irrt McDermott! Simplicity – die Kunst, die Komplexität zu reduzieren – ist eine Wissenschaft, wie die Arbeiten von Professor Hasso Plattner am HPI in Potsdam zeigen. Hana und die umgebende IT-Architektur können als Prototyp für die Kunst, die Komplexität zu reduzieren, verstanden werden.

Ebenso sind Hana und die dazugehörigen Produkte und Dienstleistungen ein wichtiges Fundament für die Digital Transformation. Buchautor Benedikt Weibel: Simplicity – die Kunst, die Komplexität zu reduzieren.

„Die Welt ist komplex. Das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden zu können ist überlebensnotwendig. Seit über 2000 Jahren setzen sich Philosophen, Mathematiker, Mediziner, Psychologen, Ökonomen und Managementlehrer, Architekten, Maler und Schriftsteller mit dem Phänomen der Einfachheit auseinander.“

Wann lernt es SAP? „Run Simple“, sagt SAP-Chef McDermott, aber knapp vorbei ist auch daneben!

Über den Autor

E-3 Archiv

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Alten Webseite die bisher noch keinem Autor zugeordnet wurden. Dies wird mit der Zeit passieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2