[shutterstock:234198232,g-stockstudio]

[shutterstock:234198232,g-stockstudio]

Daten vertraulich weitergeben

Tabellen und Berichte aus SAP-Systemen sind nicht immer für jedes Auge bestimmt. Häufig erfolgt die Weitergabe von Daten mittels exportierter und lokal zwischengespeicherter Dokumente. Wenn diese dann via E-Mail geteilt werden, steigt das Risiko der Manipulation und des Verlusts der Vertraulichkeit.

Mit der neuen Software Brainloop Extend für SAP ERP werden Reports aus dem SAP-System direkt auf der Brainloop-Plattform abgelegt, dort mit umfangreichen Sicherheitsmerkmalen versehen und via sicherem Link per E-Mail weiterverteilt. Die Dokumente können mit individuellen Rechten versehen werden, sodass der Zugriff ganz eindeutig geregelt und dokumentiert werden kann.

Durch die nahtlose Integration in SAP ERP ist die direkte Auswahl der Informationsempfänger auch direkt von der SAP-Oberfläche aus möglich. So werden Medienbrüche und Datenlecks vermieden und ein unverfälschtes Reporting an Externe gewährleistet.

„Dank der Integration in SAP können wir gerade bei geschäftskritischen Informationen rechtliche Vorschriften  wie Datenschutzgesetze und Compliance-Vorgaben bedienen“

freut sich Klaus Hommer, Chief Marketing Officer bei Brainloop.

Sicherheit bei Empfängern ohne SAPZugriff

Die Lösung unterstützt die üblichen Standardanwendungen wie Microsoft Office und Adobe. Diese Kompatibilität gewährleistet maximalen Schutz sensibler Informationen direkt von der SAP-Quelle bis zum Empfänger ohne SAP-Direktzugriff.

Der Versand kann zudem zeit- oder eventgesteuert an festgelegte Empfänger erfolgen, das heißt, auch Adressaten ohne direkten SAPZugriff werden ohne Zeitverzug mit den entsprechenden Auswertungen und Reports beliefert. Dadurch sind die Informationsprozesse in Gremien, Projekten, Personalabteilungen und im Finanz- und Vertragsmanagement vollkommen sicher und gleichzeitig effektiv und flexibel.

Bei der Bearbeitung von Dokumenten werden alle Änderungen revisionssicher protokolliert und sind durch das integrierte Versionsmanagement einfach nachvollziehbar. Die eingesetzte durchgängige Verschlüsselung mit 256- oder 128-Bit-Techniken beim Bearbeiten, Speichern und Transport von Dokumenten sowie eine sichere Zwei-Faktor-Authentifizierung bieten einen zusätzlichen Schutz vor Datenverlusten.

Geringere Prozessdurchlaufzeiten bei der Bearbeitung von Reports mit Externen erhöhen zudem die Effizienz. Die Lösung wurde auf Basis von SAP Standard Enhancement entwickelt und bedient die SAP-HR- und Finance-Module.

Einfache Implementierung

Die Datensicherheit und Vertraulichkeit erhöht sich dadurch, dass die Nutzer die gewohnte SAP-Umgebung nicht verlassen müssen, um Daten weiterzugeben. Insbesondere im Personalwesen schafft dies deutliche Vorteile.

In der Zusammenarbeit mit Externen können Zugriffsrechte eingeschränkt werden, indem nur Leserechte auf dem Server erteilt werden.

Grundsätzlich ist die Software universell für alle SAP-ERP-Anwendungsfälle einsetzbar. Die Implementierung ist zentral möglich und bedarf keiner komplizierten Umbauten oder langwieriger Schulungen.

Das zusätzliche Feature der Serverstandortgarantie erhöht den Sicherheitsstandard, da auch die Anbieter dem jeweiligen Landesrecht in Sachen Datenschutz verpflichtet sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.